Stadt Thalheim/Erzgeb.
Thalheim erleben

Wille Gottes Stolln, Berghausweg

Der Wald des Thalheimer Erbschenkengutes, im 16. Jahrhundert "die Hell" genannt, ist ein sehr alter Bergbaustandort, dessen früheste urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1510 datiert ... Mehr erfahren »

Thalheim aktuell

Presseinformation Vorfall Grundschule am 18.09.2018

Liebe Thalheimerinnen,

liebe Thalheimer,

eine kurze Stellungnahme zum Vorfall am gestrigen Tag in der Grundschule finden Sie hier.
Wir bitten, im Interesse aller Personen, vor allem unserer Kinder, von einer Beteiligung an Gerüchten abzusehen, da dies nur verunsichert und eine sinnvolle Bearbeitung des Vorfalls erschwert.

 

Thalheim, den 19.09.2018

 

Nico Dittmann​          Uta Dienstbir

Bürgermeister ​         Schulleiterin GS Thalheim

Neuer Stadtanzeiger online

Liebe Thalheimerinnen,
liebe Thalheimer,

ab heute bekommen Sie die neue Ausgabe des Thalheimer Stadtanzeigers an den bekannten Auslageorten sowie online.

 

 

Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses

EINLADUNG

Sehr geehrte Thalheimerinnen und Thalheimer,

hiermit möchte ich Sie zur öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses am Donnerstag, dem 20.09.2018, um 18:30 Uhr in das Rathaus, Lesecafé im Ratskeller einladen.

 

Tagesordnung:

 

Öffentlicher Teil:

1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, Beschlussfähigkeit und Protokollunterzeichner, Feststellung der Tagesordnung

2. Verkauf einer ca. 650 m² großen Teilfläche aus dem Flurstück Nr. 946/14 der Gemarkung Thalheim

3. Beratung und Information

 

Im Anschluss findet ein nichtöffentlicher Teil des Verwaltungsausschusses statt.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Nico Dittmann

Bürgermeister

 

VMS-Pressemitteilung

Chemnitzer Modell Stufe 2: Streckensperrung zwischen Chemnitz und Aue Ab 15. September 2018 verkehrt Schienenersatzverkehr

VMS-Pressemitteilung, Chemnitz/VMS, 13. September 2018

Ab Samstag, dem 15. September 2018 wird die Eisenbahnstrecke Chemnitz – Aue aufgrund von Bauarbeiten für die Stufe 2 des Chemnitzer Modells gesperrt. Während der Baumaßnahmen wird Schienenersatzverkehr (SEV) angeboten.

Es gibt zwei Linien, die als SEV für die Regionalbahn 89 verkehren: Die Linie 361 bedient im Stundentakt den Abschnitt Aue – Thalheim – Burkhardtsdorf  und verkehrt dann entlang der B95 und durch das Zentrum zum

Haupt- und Busbahnhof Chemnitz. Sie ist am Null-Knoten in Chemnitz ausgerichtet, die Fahrgäste haben also am Hauptbahnhof Anschluss an die Züge der Linien RE 3 (Dresden – Hof) und RB 45 (Chemnitz – Riesa – Elsterwerda). Die zweite Linie 76 bedient, ebenfalls im Stundentakt, den Abschnitt Burkhardtsdorf – Einsiedel – Altchemnitz. Die Linie 76 hat in Altchemnitz Anschluss von und zur Linie C11, die im Halbstundentakt zum Hauptbahnhof Chemnitz verkehrt. In Burkhardtsdorf treffen beide SEV-Linien aufeinander und  bieten die Möglichkeit des Umstiegs in Richtung Chemnitz bzw. Aue.

In den Linien des Schienenersatzverkehrs gelten der VMS-Tarif und der Anschlusstarif der Deutschen Bahn AG mit den Tarifangeboten Sachsen-Ticket, Schönes-Wochenende-Ticket, Quer-durchs-Land-Ticket, Regio120- bzw.

Regio120plus-Ticket und dem Sachsen-Böhmen-Ticket. Durchgehende Bahntickets können bis zu allen einzelnen Haltepunkten des SEV gelöst werden. Innerhalb der Busse ist bis auf das Sachsen-Ticket kein Lösen von Bahnfahrscheinen möglich.

Mit der stündlich verkehrenden SEV-Linie 361 verbessert sich ab Sonntag das Angebot auf der Strecke zwischen Aue und Chemnitz. Die Fahrpläne beider SEV-Linien hängen an den Haltestellen der Strecke aus und sind als gedruckter Flyer im VMS-Kundenbüro, Am Rathaus 2, 09111 Chemnitz erhältlich. Im Internet stehen sie unter www.vms.de sowohl als PDF-Download als auch innerhalb der elektronischen Fahrplanauskunft zur Verfügung.

Bei dem Vorhaben „Chemnitzer Modell, Stufe 2, Ausbau Eisenbahnstrecke“ handelt es sich neben dem Neubau der Schnittstelle von Straßenbahn und Eisenbahn an der Wendeschleife „Technopark“ um den Ausbau der Bestandsstrecke über Thalheim nach Aue. Entlang der durch verschiedene Ortschaften des Zwönitztales verlaufenden Bahnlinie sind umfangreiche Bauarbeiten erforderlich: Es werden unter anderem neue ÖPNV-Verknüpfungspunkte, Kreuzungsmöglichkeiten und Haltepunkte errichtet.

Voraussichtlich ab 2020 sollen die Zweisystembahnen „Citylink“ vom Chemnitzer Stadtzentrum über die TU Chemnitz durch das Zwönitztal bis Aue fahren. Im Dezember 2017 war bereits der erste Teilabschnitt „Straßenbahn“ der Stufe 2 des Chemnitzer Modells mit der neu errichteten Bahntrasse zwischen dem Chemnitzer Stadtzentrum über die Technische Universität bis zum Technologiecampus erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Hier finden Sie die Pressemitteilung

Hier finden Sie die Übersicht zum Schienenersatzverkehr

Hier finden Sie die Abfahrtszeiten des Schienenersatzverkehres

 

VMS/Stadtverwaltung Thalheim/Erzgeb.

Achtung Stromabschaltung

Unterbrechung der Stromversorgung am 19. September 2018

Am Mittwoch, dem 19. September 2018, wird wegen betriebsnotwendigen Arbeiten an der Netzanlage der MITNETZ STROM die Stromversorgung unterbrochen.

Folgende Bereiche in Thalheim/Erzgeb. sind betroffen:

In der Zeit von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Lessingstraße 19, 19a, 20, 21, 21a, 21b, 22, 22a, 23, 23a, 23b, 24, 24a, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33a, 33b, 33c, Ga., Zimmerei; Tannenstraße 35a

In der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr: Lessingstraße 3, 3b, 3c, 4, 6, 8, 9, 10, 11, 11a, 12, 14, 15, 16, 17, 17a, 18, 18a, Anschlusssäule Tauscher, Eigenheimstandort; Äußere Lessingstraße 1, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 12, 14, Vereinsheim, 15

Wir empfehlen, für die Dauer der Unterbrechung empfindliche elektrische Geräte, die durch die Unterbrechung in ihrer Funktion beeinträchtigt werden können, vorsorglich vom Netz zu trennen oder auszuschalten und erst nach Aufhebung der Unterbrechung (Zuschaltung der Stromversorgung) wieder in Betrieb zu nehmen.

+++ Die Abschaltzeiten sind ungefähre Zeitangaben +++

 

Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom GmbH

Aktuelle Baumaßnahmen

Vollsperrung Stadtbadstraße und Feldstraße

Vollsperrung im Bereich Stadtbadstraße 70-73, Feldstraße und Fußgängerweg Stadtbadstraße und Feldstraße in der Zeit vom 10.08.2018 bis 05.10.2018  aufgrund von Stromkabelerneuerung (MSK) im Auftrag der MITNETZ-Strom GmbH. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Bauleiter Herr Günther, Hönisch Bau GmbH (0162-4002211).

Wir bitten um Beachtung.

 

Stadtverwaltung Thalheim/Erzgeb.

8. öffentliche/nichtöffentliche Stadtratssitzung

E I N L A D U N G
 

Sehr geehrte Thalheimerinnen und Thalheimer,

hiermit möchte ich Sie zur 8. öffentlichen/nichtöffentlichen Sitzung des Stadtrates am Donnerstag, dem 06.09.2018, um 18:30 Uhr in das Rathaus, Ratssaal einladen.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil:

1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, Beschlussfähigkeit und Protokollunterzeichner, Feststellung der Tagesordnung
2. Protokollbestätigung öffentlicher Teil Stadtrat – 14.06. und 12.07.2018
3. Ehrung des GFTE, vertreten durch Frau Fröhlich, Herrn Fabian und Herrn Wolf
4. Bürgerfragestunde gem. § 44 Abs. 3 SächsGemO
5. Beschluss zum Quartierskonzept, Integriertes Konzept zur Energieversorgung im Quartier – Thalheim „Nord“, im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Energetische Stadtsanierung – Zuschuss (432)“
BV SR-452-2018
6. Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Stollberger Straße“
BV SR-461-2018
7. Billigungs- und Auslegungsbeschluss zum Vorentwurf der 1. Änderung und Ergänzung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Stollberger Straße“
BV SR-462-2018
8. Beschluss zur Vergabe von Planungsleistungen im Rahmen der Umsetzung des Hochwasserschutzkonzeptes – Leistungsphasen 1 – 4 (Ingenieurbauwerke) und Leistungsphasen 1 – 3 (Tragwerksplanung) sowie die örtliche Bauüberwachung nach HOAI 2013
BV SR-467-2018
9. Beschluss zur Vergabe für das Vorhaben „Restauration von 3 Wandbildern aus der einstigen Strumpffabrik Bruno Neukirchner, Robert-Koch-Straße 6“
BV SR-464-2018
10. Beschluss des Stadtrates zur Verwendung der 70.000,00 € für 2018 aus der Pauschale zur Stärkung des ländlichen Raumes im Freistaat Sachsen für die Ausgleichsjahre 2018 bis 2020
BV SR-468-2018
11. Beschluss zur Vergabe für die Möblierung der Räumlichkeiten des Bürgerservices
BV SR-465-2018
12. Beratung und Information
Im Anschluss findet ein nichtöffentlicher Teil des Stadtrates statt.

Mit freundlichen Grüßen

Nico Dittmann

Bürgermeister

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes „Autohaus Pfüller“ der Stadt Thalheim/Erzgeb., Stand 06/2018

Der Stadtrat billigte und beschloss in der öffentlichen Sitzung am 09.08.2018 mit Beschluss-Nr. BV SR-434-2018 die Auslegung des Entwurfs zum Bebauungsplan „Autohaus Pfüller“ der Stadt Thalheim/Erzgeb. im Sinne des § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB).

Die Aufstellung wurde einschließlich der Vorschriften zur Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB mit Umweltbericht § 2a BauGB durchgeführt. Da die frühzeitige Beteiligung zum Bebauungsplan gemäß §4 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom 29.10.2015 bis zum 02.12.2015 stattgefunden hat, gilt die Überleitungsregelung nach § 245c Abs. 1 BauGB.

Mit der Erarbeitung des Entwurfes in der Fassung vom 06/2018 wurde die Büro für Städtebau GmbH Chemnitz, Leipziger Straße 207, 09114 Chemnitz beauftragt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes in der Fassung 06/2018 besteht aus

  • Teil A – Planzeichnung Maßstab 1 : 500
  • Teil B – Text
  • Begründung mit Umweltbericht und 8 Anlagen.

Folgende umweltrelevante, gutachterliche Anlagen sind Bestandteil der Bebauungsplanbegründung:

  • Bemessung der Abflussmenge – Für die Erweiterung des Autohaus Pfüller in Thalheim – Kurzbericht; Bauer Tiefbauplanung GmbH, Industriestraße 1, 08280 Aue, Stand 08.09.2017
  • Baugrund- und Altlastengutachten für Neubebauung – 09380 Thalheim, Chemnitzer Str. 47f, Gemarkung Thalheim, Flst. 545/c, 547/2, Sachverständigenbüro für Grundstücksbewertung und Baugrund Dr. Matthias Mokosch Dipl.-Geol., Waldheimer Str. 38, 01683 Nossen, Stand 14.11.2016

Die vollständigen Unterlagen zum Bebauungsplan nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB liegen in der Zeit vom 23.08.2018 bis 28.09.2018 öffentlich aus. Sie können während der nachfolgenden Sprechstunden

Montag                                von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag                              von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch                             von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag                         von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag                                 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

von jedermann im Rathaus, Bauamt, Zimmer 2.04, kostenlos eingesehen werden.

Nach § 4a Abs. 4 BauGB werden die auszulegenden Unterlagen gleichzeitig zusätzlich auf der Internetseite der Stadt Thalheim/Erzgeb. sowie auf dem zentralen Internetportal des Landes Sachsen unter www.buergerbeteiligung.sachsen.de eingestellt und darüber zugänglich gemacht.

Mit dem Entwurf des Bebauungsplanes „Autohaus Pfüller“ und der Begründung einschließlich Umweltbericht liegen folgende umweltrelevante Stellungnahmen öffentlich aus:

  1. Stellungnahme Landesdirektion Sachsen vom 01.12.2015
  2. Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie vom 30.11.2015
  3. Landesamt für Archäologie vom 09.11.2015
  4. Landesamt für Denkmalpflege vom 02.11.2015
  5. Sächsisches Oberbergamt vom 22.01.2016
  6. Landesamt für Straßenbau und Verkehr vom 25.11.2015/28.10.2016
  7. Planungsverband Region Chemnitz vom 13.11.2015
  8. Landratsamt Erzgebirgskreis vom 30.11.2015
  9. Regionaler Zweckverband Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau vom 04.11.2015
  10. Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge vom 12.11.2015
  11. inetz GmbH vom 01.12.2015
  12. Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH vom 24.11.2015
  13. Deutsche Telekom Technik GmbH vom 02.12.2015
  14. Regionalbauernverband Aue/Stollberg/Schwarzenberg e.V. vom 02.12.2015
  15. Freiwillige Feuerwehr Thalheim vom 07.11.2015
  16. Abflussbemessung
  17. Altlastengutachten
  18. Merkblätter zur Einleitung von Niederschlagswasser

Die der Stadt Thalheim/Erzgeb. in den bisherigen Verfahrensschritten von Dritten zur Verfügung gestellten umweltrelevanten Informationen sind in die Entwurfsfassung der Begründung und des Umweltberichtes eingeflossen.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder während der Sprechzeiten mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist (§ 3 Abs. 2 BauGB). Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Zeitgleich werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2

i.V.m. § 4a Abs. 2 BauGB, die Nachbarkommunen nach § 2 Abs. 2 BauGB beteiligt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Autohaus Pfüller“ umfasst vollständig die Flurstücke Nr. 547/2 und 545c der Gemarkung Thalheim, auf einer Fläche von 11.312,67 m².

 

Thalheim/Erzgeb., 10. August 2018

 

Nico Dittmann

Bürgermeister

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Entwurfs der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Thalheim/Erzgeb., Stand 06/2018

Der Stadtrat billigte in der öffentlichen Sitzung am 09.08.2018 mit Beschluss-Nr. BV SR-433-2018 den Entwurf der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes „Gemischte Bauflächen an der Chemnitzer Straße“ der Stadt Thalheim/Erzgeb., Stand 06/2018 und beschloss die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB.

Die Aufstellung wurde einschließlich der Vorschriften zur Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB mit Umweltbericht § 2a BauGB durchgeführt. Da die frühzeitige Beteiligung zum Bebauungsplan gemäß § 4 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom 29.10.2015 bis zum 02.12.2015 stattgefunden hat, gilt die Überleitungsregelung nach § 245c Abs. 1 BauGB.

Mit der Erarbeitung des Entwurfes in der Fassung vom 06/2018 wurde die Büro für Städtebau GmbH Chemnitz, Leipziger Straße 207, 09114 Chemnitz beauftragt.

Der Entwurf des Flächennutzungsplanes in der Fassung 06/2018 besteht aus der

–       Planzeichnung Maßstab 1 : 5000 und

–       Begründung mit Umweltbericht.

Die vollständigen Unterlagen zur 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Thalheim/Erzgeb. liegen in der Zeit vom 23.08.2018 bis 28.09.2018 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich aus. Sie können während der nachfolgenden Sprechstunden

Montag                                von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag                              von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch                             von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag                         von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag                                 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

von jedermann im Rathaus, Bauamt, Zimmer 2.04, kostenlos eingesehen werden.

Gleichzeitig kann der Entwurf zur 7. Änderung des FNP auf der Internetseite der Stadt Thalheim/Erzgeb. sowie auf dem zentralen Internetportal des Landes Sachsen unter www.buergerbeteiligung.sachsen.de eingesehen werden.

Mit dem Entwurf der 7. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Thalheim/Erz-geb. und der Begründung einschließlich Umweltbericht liegen folgende umweltrelevante Stellungnahmen öffentlich aus:

1.      Stellungnahme Landesdirektion Sachsen vom 01.12.2015

2.      Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie vom 30.11.2015

3.      Landesamt für Archäologie vom 09.11.2015

4.      Landesamt für Denkmalpflege vom 02.11.2015

5.      Sächsisches Oberbergamt vom 22.01.2016

6.      Landesamt für Straßenbau und Verkehr vom 25.11.2015

7.      Planungsverband Region Chemnitz vom 13.11.2015

8.      Landratsamt Erzgebirgskreis vom 30.11.2015

9.      Regionaler Zweckverband Wasserversorgung Bereich Lugau-Glauchau vom 04.11.2015

10.   Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge vom 12.11.2015

11.   inetz GmbH vom 01.12.2015

12.   Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH vom 24.11.2015

13.   Deutsche Telekom Technik GmbH vom 02.12.2015

14.   Regionalbauernverband Aue/Stollberg/Schwarzenberg e.V. vom 02.12.2015

Die der Stadt Thalheim/Erzgeb. in den bisherigen Verfahrensschritten von Dritten zur Verfügung gestellten umweltrelevanten Informationen sind in die Entwurfsfassung der Begründung und des Umweltberichtes eingeflossen.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder während der Sprechzeiten mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die 7. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Thalheim/Erzgeb. unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist (§ 3 Abs. 2 BauGB). Ein Antrag nach §47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Des Weiteren werden nach § 3 Abs. 3 BauGB alle Einwendungen ausgeschlossen, die Vereinigungen im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des UmwRG im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht haben, aber hätten geltend machen können.

Zeitgleich werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4  Abs. 2

i.V.m. § 4a Abs. 2 BauGB, die Nachbarkommunen nach § 2 Abs. 2 BauGB beteiligt.

 

Thalheim/Erzgeb., 10. August 2018

Nico Dittmann

Bürgermeister