Stadt Thalheim/Erzgeb.
Thalheim Rathaus

Aktuelles zur „Corona-Krise“

Liebe Thalheimerinnen und Thalheimer,

die aktuelle Situation zur Covid-19 Pandemie (umgangssprachlich auch Corona-Virus genannt) ändert sich rasant und beinahe stündlich erreichen uns Aktualisierungen dazu. Deshalb haben wir auf dieser Seite einmal alle Informationen Stand heute für Sie zusammengefasst. Alle wichtigen Informationen finden Sie jedoch aktuell auf der Homepage des Freistaates Sachsen: https://www.coronavirus.sachsen.de/

Sollten Sie Fragen haben, kommen Sie auch gern auf die Stadtverwaltung zu.

Sicher werden wir auch diese Zeiten gemeinsam meistern. Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis für Entscheidungen, die auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene getroffene werden und wünsche Ihnen allen, dass Sie die kommende Zeit bei guter Gesundheit bleiben.

Herzlichst Ihr

Nico Dittmann
Bürgermeister

(Stand 25.06.2020 um 14:13 Uhr)

  1. Allgemeinverfügung des Sächsischen Freistaates

  2. Kontaktdaten und Ansprechpartner

  3. Kinderbetreuung und Einrichtungen

    1. Oberschule Thalheim

    2. Grundschule Thalheim

    3. Kindertagesstätten

    4. Reha-Fachklinik EUBIOS

  4. Helferkreis Thalheim

  5. Veranstaltungen

  6. Informationen für Unternehmen und Beschäftigte

    1. Gemeinsam mit hERZ – digitale Ladenstraße

  7. Allgemeine Handlungsempfehlungen

  8. Tipps für Familien

  9. Aktion: Das Erzgebirge leuchtet

  10. Hilfe für die Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Umwelt und Landwirtschaft

    1. Förderrichtlinie für Sportvereine

    2. „LAND INTAKT – Soforthilfe­programm Kulturzentren“

1. Allgemeinverfügung des Sächsischen Freistaates

2. Kontaktdaten und Ansprechpartner

Der Besucherverkehr im Rathaus ist wieder gestattet. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne im Voraus telefonisch, per E-Mail und über die sozialen Medien. Wir empfehlen außerdem das Vereinbaren eines Termines im Voraus.

Bitte beachten Sie, dass nichtsdestotrotz die SächsCoronaSchVO gilt. Physisch-soziale Kontakte sollen weitestgehend vermieden werden. Achten Sie deshalb auch in den Räumlichkeiten des Rathauses auf ausreichend Abstand und berücksichtigen Sie die angebrachten Markierungen. Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung im Bürgerbüro ist Pflicht. Die Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro tragen dafür Sorge, dass regelmäßig gelüftet und der Arbeitsbereich (bspw. elektronischer Stift und Fingerabdruckscanner) nach jeder Benutzung desinfiziert werden.

Weitere Kontaktdaten:

  • Gesundheitsamt des Landkreises
    • Telefon:        03733/831-3200
    • E-Mail:          gesundheitsamt@kreis-erz.de
  • Freistaat Sachsen
    • Hotline des Sozialministeriums zum Umgang mit den Allgemeinverfügungen Vollzug des Infektionsschutzgesetzes: 0800 1000214
      (Montag bis Freitag 9 Uhr bis 18 Uhr)
    • Bürgertelefon des sächsischen Sozialministeriums: 0351/56455855
    • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
    • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministerium: 030/346 465 100
    • Hotline des Bundeswirtschaftsministerium: 030/186 150

3. Kinderbetreuung und Einrichtungen

Ab 29. Juni 2020 gilt die neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen: Hier geht’s zur Allgemeinverüfgung.

1. Oberschule Thalheim

  • Am 12. Mai 2020 wurde die Wiederaufnahme des Unterrichts in den Klassenstufen 5 bis 8 bekannt gegeben. Entgegen der Regelungen an den Grundschulen, darf in der Sekundarstufe 1 nach wie vor der Unterricht nur in kleinen Gruppen stattfinden. Derzeit haben die Abschlussprüfungen als auch der Unterricht in den Vorabgangsklassen Priorität. Im Schulgebäude und auf dem Schulhof besteht weiterhin Maskenpflicht. Während des Unterrichts können die Schüler ihre Masken absetzen, da der Abstand von 1,50 m gewährt ist. Es besteht weiterhin ein Betretungsverbot für alle Eltern und Externen. Hier finden Sie die entsprechenden Infos dazu: Wiederaufnahme des Unterrichts in den Klassenstufen 5 bis 8
  • Für das Home-Schooling wird die Digitale Lernplattform von FuxNoten genutzt. Hier sind die bei LernSax aufgetretenen Probleme (überlastete Server) nicht zu befürchten. Die Zugangsdaten sowie eine kurze Anleitung erhielten die Schüler über die Klassenleiter. Zusätzlich wird die Anleitung am Freitag auf der Homepage veröffentlicht.
  • Für Abschlussklassen wird gegenwärtig von einem planmäßigen Prüfungsbeginn ausgegangen. Sicher ist jedoch die weitere Entwicklung abzuwarten. Die Eltern der Abschlussklassen erhalten noch eine Information.
  • Alle anderen geplanten Schulveranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Auf der Homepage wird die Oberschule einen Menüpunkt „Corona-Notfallplan“ einstellen, auf dem Sie über Neuentwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden. Sollten für Sie noch Fragen offen sein erreichen Sie die Kolleginnen und Kollegen in der Oberschule täglich telefonisch (03721/85377) oder per E-Mail (sekretariat@os-thalheim.de).

Da für viele Eltern die momentane Situation sehr schwierig ist (Betreuung der Kinder, berufliche Unsicherheiten, gesundheitliche Gefahren,…) ist die Oberschule bestrebt, den Aufgabenumfang zu begrenzen und Bewertungen mit Augenmaß vorzunehmen. Natürlich wird davon ausgegangen, dass die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles tun, um die Aufgaben zu bearbeiten. Dies gilt im besonderen Maße für Schüler der Abschlussklassen. Sollte dennoch einmal etwas nicht klappen, wird sich eine Lösung finden. Natürlich sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sich die Schüler jetzt nicht in größeren Gruppen zusammenfinden. Aktuell hat der Infektionsschutz Vorrang.

2. Grundschule Thalheim

  • Die Grundschule Thalheim informiert alle Eltern wie gehabt über die Aktualisierungen auf der Homepage sowie über die bekannten Medien.
  • Alle Lernaufgaben für die Schülerinnen und Schüler wurden bereits verteilt.
  • Die Notbetreuung für anspruchsberechtigte Kinder erfolgt, wie sie in der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 16.03.2020 erlassen wurde.

3. Kindertagesstätten

In den obenstehenden Ausführungen zur Allgemeinverfügung finden Sie auch die entsprechenden Informationen. Die Kindergärten informieren die Eltern selbstständig über ihre Hygiene- und Schutzmaßnahme.

4. Reha-Fachklinik EUBIOS

Stellungnahme der Reha-Fachklinik EUBIOS:

„Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Thalheim,
die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 Leitlinien vereinbart, in denen es heißt: „Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.“ Dies wurde ebenfalls in der Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 18. März 2020 verfügt.

Die Reha-Fachklinik EUBIOS zählt zu den Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen und darf als Leistungserbringer für eine medizinische Rehabilitation generell nicht eigenmächtig über das Erbringen oder Verwehren von Leistungen – Öffnung oder Schließung ihrer Klinik – entscheiden, sondern muss den Vorgaben der Behörden Folge leisten. Wir stehen in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden und befolgen die Hygienemaßnahmen des Robert Koch-Instituts (RKI). Glücklicherweise haben wir bis jetzt keine Corona-Erkrankungen zu verzeichnen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten eine hervorragende Arbeit zum Wohle unserer Patienten und Gäste.

Bitte würdigen auch Sie dieses Engagement in dem Wissen darum, dass die Reha-Fachklinik EUBIOS einen entscheidenden Beitrag zum Gemeinwohl der Stadt Thalheim als einer der größten Gewerbesteuerzahler und Arbeitgeber erbringt.

Ihr EUBIOS-Team“

4. Helferkreis Thalheim

Wer gesund ist, kann Betroffenen und Gefährdeten seine Hilfe anbieten. Diese kann auf vielfältige Art in verschiedene Richtungen erfolgen. So können Jugendliche, die auf Grund der aktuellen Situation von der Schulpflicht befreit sind, Einkäufe und Besorgungen für Menschen, die sich in der Risikogruppe befinden, erledigen oder mit dem Haustier Gassi gehen. Jugendliche können aber auch als Babysitter einspringen.

Wer zu den oben genannten Risikogruppen gehört und aktuell auf Hilfe angewiesen ist oder wer seine Hilfe anbieten möchte, soll bitte die Stadtverwaltung kontaktieren:

Telefon:          03721/262-26
WhatsApp:    0151/ 11 44 31 73
E-Mail:           pressestelle@thalheim-erzgeb.de

Bitte reden Sie auch mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten über das Thema. Wenn Sie zur Risikogruppe gehören, versuchen Sie bitte zu Ihrem eigenen Schutz auf persönliche Kontakte zu verzichten und greifen Sie auf die Kommunikation via Telefon, WhatsApp, E-Mail oder anderer digitaler Medien zurück.

5. Veranstaltungen

Auf Grund der momentanen geltenden Corona-Schutzverordnung und durch die Bestimmungen von Land und Bund sind Großveranstaltungen nach wie vor untersagt. Dies gilt bis auf weiteres, jedoch mindestens bis zum  31. August 2020. Es kann auch zukünftig jederzeit zur Absage von größeren und kleineren Veranstaltungen kommen. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall vorher beim Veranstalter nach. Aus gegebenem Anlass wurden von den Veranstaltern bereits folgende Veranstaltungen abgesagt:

  • 21. Mai 2020: Himmelfahrt in der Rentners Ruh, am Waldcamping und an der Tabakstanne
  • 31. Mai 2020: Eckbergfest
  • 31. Mai 2020: Pfingstsonntag am „Tisch’l“
  • 31. Mai / 01. Juni 2020: Pfingsten in der Rentners Ruh
  • 12./13. Juni 2020: Sommerfest der Gaststätte Einkehr

Die Stiftung Tholm hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die Reservierungen bleiben erhalten. Neue Termine werden auf den üblichen Wegen bekannt gegegeben.

6. Informationen für Unternehmen und Beschäftigte

  • Corona-Hotline für Betriebe: 030/186151515

Hier eine Übersicht der bisherigen Maßnahmen:

  1. Soforthilfe Zuschuss des Bundes über die SAB-Bank: Voraussetzungen, Konditionen, Verfahren sowie Formulare
  2. Schutzschild der Bundesregierung unter Federführung BMWi: https://bit.ly/33mev7r
  3. KfW-Bank: Liquiditätskredite der KfW
  4. Bundesregierung beschließt neuen „KfW-Schnellkredit für den Mittelstand“: Pressemitteilung
  5. Arbeitsagentur: erweitertes Kurzarbeitergeld
  6. Bundesfinanzministerium: Stundung von Steuern

Hier eine Übersicht zu Stellen mit weiterführenden Informationen:

Steuerliche Maßnahmen der Stadt Thalheim/Erzgeb. zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19/SARS-CoV-2)  

In weiten Teilen des Bundesgebietes sind durch das Coronavirus beträchtliche wirtschaftliche Schäden entstanden oder diese werden noch entstehen. Es ist daher angezeigt, den Betroffenen durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenzukommen.

Mit einem gleich lautenden Erlass vom 19. März 2020 haben sich die obersten Finanzbehörden der Länder zu gewerbesteuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19/SARS-CoV-2) entschieden. Die Erlasse sind im Einvernehmen mit Bundesministerium der Finanzen ergangen und enthalten Regelungen für die Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen nach § 19 Abs. 3 Satz 3 GewStG. Betroffene Steuerschuldner können Anträge auf Herabsetzung des Gewerbesteuermessbetrages für Zwecke der Vorauszahlungen bei den Finanzämtern stellen.  Etwaige Anträge kommunalen Steuern betreffend (bspw. Stundungsanträge) sind an die Stadt Thalheim zu richten. Zudem verzichten wir bis auf weiteres auf die Erhebung von Stundungszinsen. Die Anträge können Sie formlos an die Stadtverwaltung Thalheim (Hauptstraße 5, 09380 Thalheim oder poststelle@thalheim-erzgeb.de) stellen.

Die nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich betroffenen Steuerpflichtigen können bis zum 31. Dezember 2020 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zu diesem Zeitpunkt bereits fälligen oder fällig werdenden Steuern stellen. Auf die Erhebung von Stundungszinsen wird seitens der Stadt Thalheim/Erzgeb. verzichtet. Die Anträge können Sie formlos an die Stadtverwaltung Thalheim (Hauptstraße 5, 09380 Thalheim oder poststelle@thalheim-erzgeb.de) stellen.

6.1. Gemeinsam mit hERZ – digitale Ladenstraße

Gemeinsam statt einsam: Das Erzgebirge hält vor allem in dieser schwierigen Zeit zusammen.

Händler, Gastronomen und Dienstleister haben viele tolle Produkte im Angebot: Ob Lieferservice, Gutscheine oder Reparatur – auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht. Denn jetzt gilt mehr denn je: Geh nicht fort, kauf im Ort.

Erzgebirge – Gedacht. Gemacht. hat dafür eine neue Seite ins Leben gerufen: www.erzgebirge-gedachtgemacht.de/gemeinsam

Noch nicht gelistete Unternehmen können sich ganz einfach und unkompliziert selbst auf der Homepage eintragen.

7. Allgemeine Handlungsempfehlungen

Wir bitten Sie:

  • Halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen
  • Verzichten Sie auf spontane Partys, Zusammentreffen mit vielen Menschen und Unternehmungen, bei denen Sie mit Menschen in Kontakt kommen.
  • Verlassen Sie Ihr Haus und Ihr Grundstück nur, um wichtige Besorgungen zu erledigen oder Ihrer Arbeit nachzugehen.
  • Erklären Sie diese Maßnahmen bitte auch Ihren Kindern, Eltern, Freunden und Bekannten.
  • Teilen Sie diese Informationen.

Nur dann werden die getroffenen Maßnahmen Erfolg zeigen und umso eher werden wir den Alltag wiederhaben. Besonders sollen unsere älteren und teilweise vorerkrankten Mitmenschen vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt werden. Bitte seien Sie solidarisch und haben Verständnis sowie Mitgefühl.

8. Tipps für Familien

Die sogenannte Corona-Krise hält uns alle in Atem und führt dazu, dass wir unseren Alltag nicht mehr wie gewohnt strukturieren können. Durch die Schließung von Schulen und Kindergärten sind die Kinder und Eltern zu Hause. Spielplätze und Sportplätze sind per Allgemeinverfügung geschlossen, Vereine dürfen nicht mehr zusammentreten, die meisten Freizeitaktivitäten fallen aus. Die Aufgaben aus den Schulen zur Bearbeitung zu Hause bringen – vor allem in den höheren Klassenstufen – auch die Eltern schnell einmal an Ihre Grenzen. Viele Eltern ersetzen momentan gleichzeitig LehrerInnen und BetreuerInnen, sind zum Teil zeitgleich Arbeitnehmernnen im HomeOffice oder kämpfen damit, nicht zu wissen, welche Auswirkungen die Freistellungen auf die finanzielle Situation haben werden. Aus Solidarität und für die eigene Familie und Freunde, die man schützen will, werden die Maßnahmen des Freistaates eingehalten. Ehrlich gesagt: Viel können wir jetzt im Moment nicht tun, um Ihnen zu helfen. Manchmal sind es aber ganz alltägliche Sorgen die Sie quälen. Wo finde ich Erklärungen zum Schulstoff? Wie halte ich die Kinder bei Laune? Kann ich mit ihnen an die frische Luft? Wir haben versucht, ein paar nützliche Hinweise zusammenzutragen, die Ihnen wenigstens darauf eine Antwort liefern:
(Und die Antwort ist: Ja, Sie dürfen natürlich mit den Kindern an die frische Luft, solange Sie nicht unter Quarantäne stehen.)

  1. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie auch Ihren Kindern erklären, warum sich der Alltag so geändert hat. Gerade die größeren Kinder, die sich ihren Tag selbstständig gestalten, müssen verstehen, dass die freie Zeit nicht dazu genutzt werden kann und soll, sich mit Freunden zu treffen. Unter anderem in diesem Video aus der österreichischen Landeshauptstadt Wien, welches auf Youtube hochgeladen wurde, wird der Sachverhalt gut und kindgerecht erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw
    Auch das Magazin „Die Zeit“ hat ein tolles Erklär-Lexikon für Kinder zusammengestellt: https://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2020-03/fragen-coronavirus-kinder-einfach-erklaert-viren-homeoffice-ansteckung
  1. Unterteilen Sie Ihren Tag auch ohne Kindergarten- oder Schulzeiten in festgelegte Abschnitte. Das hilft Ihnen allen, sich aufeinander einzuspielen und den Tag zu strukturieren.
  1. Solange Sie (und Ihre Familie) sich nicht in einer angeordneten Quarantäne befinden, dürfen Sie durchaus Beschäftigungen außerhalb Ihrer Wohnung suchen. Sie haben keinen eignen Garten oder eine Fläche am Wohnhaus? Unser Rat: Ab in die Wälder rund um Thalheim. Dort ist Platz für alle, ohne sich zu nahe zu kommen. Beim Spazieren, Rennen, Toben, Steinhaufen bauen, Pflanzen bestimmen oder beim Tiere beobachten kommen kleine und große Kinder auf ihre Kosten und langweilig wird es nie. Suchen Sie Naturschätze, betrachten Sie die Welt durch eine Lupe oder matschen Sie im Waldboden. Diese kleine Waldfibel des Bundeministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gibt es für alle Entdecker kostenlos zum Herunterladen oder als App:  https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Waldfibel.html
  1. So ganz ohne Schule und Lernen kommen die Kinder auch zu diesen Zeiten nicht aus. Haben Sie einen Blick auf das Fernseh-Programm: Die öffentlich-rechtlichen Sender haben ihre Programme umgestellt und bringen nun vermehrt auch vormittags Wissens-Sendungen im kindgerechten Format für verschiedene Altersgruppen. Zum Nachsehen natürlich auch in den Mediatheken.
    Wissen Sie noch aus dem Kopf, was es mit dem Satz des Pythagoras auf sich hat? Wir auch nicht, aber auf YouTube finden Sie viele nützliche und kostenlose Videos und Erklärungen zu den verschiedensten Inhalten – jederzeit und individuell abrufbar (und auch in der Nach-Corona-Zeit sicher noch nützlich). Auch verschiedene Lern-Apps und Tools werden momentan kostenlos angeboten. Hier finden Sie eine Übersicht der Seite Inside-Digital: https://www.inside-digital.de/ratgeber/von-zu-hause-lernen-coronavirus
  1. Das Wetter oder eine Quarantäne machen es unmöglich, mit den Kindern raus zu gehen und die lieben Kleinen sind nicht ausgelastet? Da hilft nur eins: Bewegung in der Wohnung. Das Internet ist auch hierzu voll mit Tipp und Tricks. Schieben Sie, sofern möglich, leichte Möbelstücke an die Seite und schaffen Sie Raum für Bewegung. Und nun probieren Sie aus, was das Internet oder Ihre Kreativität so hergibt: Zumba-Kindertanzen, Gymnastik- oder Yogaübungen oder kleinere Turnübungen. Noch motivierter sind die Kinder meistens, wenn die ganze Familie mit macht. Für Inspiration sorgen beispielsweise diese Videos:
  1. Sie brauchen eine Abwechslung und eine Pause von den digitalen Medien? Dann versuchen Sie es klassisch mit Brettspielen, Kartenspielen oder Puzzles, mit Lesen, Vorlesen oder Hörbüchern. Kinder können sich in ihren Hobbys üben oder sich vielleicht für etwas ganz neues interessieren. Ideen dazu finden Sie nicht nur im Netz – tauschen Sie sich einfach mit anderen Eltern aus. Und solange Sie nicht in Quarantäne sind, tauschen Sie doch auch Spiele, Bücher oder Puzzles. So kommt keine Langeweile auf. Ansonsten nutzen Sie doch die unerwartete Zeit, um gemeinsam zu kochen, zu putzen oder zu werkeln. Endlich einmal gemeinsam backen, zusammen den Schrank ausmisten oder miteinander ein Hochbeet bauen? Wenn nicht jetzt, wann dann?
  1. Machen Sie mit Ihrer Familie einen Speiseplan für die ganze Woche. Schreiben Sie auf, wann Sie welche Gerichte kochen wollen. So vermeiden Sie unnötige Spontan-Käufe und sparen Geld. Gehen Sie nicht zu den üblichen Stoßzeiten einkaufen, um Menschenmengen zu vermeiden. Kaufen Sie vernünftige Mengen, hamstern Sie nicht. Nach wie vor gibt es berufstätige Menschen, die erst gegen Abend frische Lebensmittel einkaufen können.
  1. Wir starten einen Malwettbewerb! Alle Kinder dürfen kreativ werden und sich austoben. Wir freuen uns über gemaltes und gebasteltes aller Altersstufen. Wir werfen einen Blick in die Zukunft und stellen den Malwettbewerb unter das Thema: „Was will ich werden, wenn ich groß bin?“ Die schönsten Bilder werden im Stadtanzeiger veröffentlicht. Schicken Sie uns Ihre Einsendungen bis zum 03. April 2020 an folgende Adresse zu:
    Stadt Thalheim/Erzgeb.
    SB Kultur
    Hauptstraße 5
    09380 Thalheim/Erzgeb.
    Unter allen Einsendungen verlosen wir kleine Preise. Bitte schreiben Sie daher einen Absender und das Alter des Kindes auf Ihre Kunstwerke. Mit der Zusendung erklären Sie sich mit einer Veröffentlichung des Bilder, des Vornamens und des Alters des Kindes einverstanden.

Haben Sie noch weitere Tipps, Tricks und Ideen für ein ausgeglichenes Familien-Leben unter diesen ungewöhnlichen Umständen? Dann lassen Sie es uns gerne wissen, wir geben es weiter!

9. Aktion: Das Erzgebirge leuchtet

„Lasst das Erzgebirge leuchten!“ Das ist die neueste Idee, die aus den sozialen Medien verbreitet wird. Mark Schmidt aus Schlettau hat die Aktion ins Leben gerufen. Dazu werden die Schwibbögen wieder ins Fenster gestellt. Von 21 bis 23 Uhr sollen sie nun immer leuchten – als Zeichen der Zuversicht und Hoffnung. Die Aktion ist gerade erst gestartet und hat auch in Thalheim schon viele Mitstreiter gefunden. Nun, wo das öffentliche Leben ruht und sich alle Bürgerinnen und Bürger wieder in ihre privaten vier Wände zurückziehen müssen, ist dies ein schönes Zeichen: Das Erzgebirge hält trotz allem zusammen und jeder Schwibbogen ist wie ein freundlicher Wink aus dem Fenster zu sehen.

Gerne können Sie uns Ihre Schwibbögen-Bilder zusenden an pressestelle@thalheim-erzgeb.de.

10. Hilfe für die Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Umwelt und Landwirtschaft

Der Freistaat unterstützt Vereine und Institutionen in den Bereichen Soziales, Sport, Kultur, Umwelt und Landwirtschaft. Das Kabinett beschließt Schutzschirm im Volumen von rund 55 Millionen Euro

Von den Folgen der Corona-Pandemie sind im Freistaat zahlreiche Institutionen, Vereine und Verbände betroffen, die für den Zusammenhalt und das gesellschaftliche Leben eine wichtige Rolle spielen.

Das Kabinett hat am Dienstag daher ein weiteres Maßnahmenpaket insbesondere für die Bereiche Soziales, Kultur und Sport sowie Umwelt und Landwirtschaft beschlossen, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern.
Es hat ein Volumen von rund 55 Millionen Euro. Der Maßnahmenplan richtet sich vorrangig an Vereine und Privatpersonen, die nicht auf die Unterstützung durch Bundes- oder Landeshilfen sowie kommunaler Träger zurückgreifen können. Mit dem Unterstützungsprogramm sollen noch bestehende Lücken in Sachsen geschlossen werden.

Die jeweils verantwortlichen Ressorts sind damit beauftragt worden, die verschiedenen Maßnahmen zügig umzusetzen. Die für die Maßnahmen erforderlichen Mittel bedürfen noch der Entscheidung des Sächsischen Landtages.

Die Medieninformation der Sächsischen Staatskanzlei finden Sie hier zum nachlesen.

1. Förderrichtlinie für Sportvereine 

Das Sächsische Staatsministerium des Innern hat heute die Richtlinie zur Förderung von Sportvereinen veröffentlicht, welche Sie hier finden. Damit sollen insbesondere Sportvereine unterstützt werden, die aufgrund der Corona- Maßnahmen Einnahmeausfälle oder Mehrausgaben zu tragen hatten bzw. haben. Vorgesehen ist sowohl ein nicht rückzahlbarer Zuschuss für Sportvereine als auch eine Unterstützung in Form eines zinslosen Liquiditätsdarlehns.

Nach Abschnitt B können Sportvereine, die am 15. März 2020 Mitglied im Landessportbund (LSB) waren und aufgrund der Corona-Maßnahmen Einnahmeausfälle oder Mehrausgaben nachweisen können, einen Zuschuss von bis zu 10.000 Euro erhalten, wobei Zuwendungen nur bewilligt werden, wenn der Betrag im Einzelfall mindestens 1.000 Euro beträgt. Die Anträge sind an den LSB zu richten. Weitere Informationen dazu sind auf der Internetseite des LSB abrufbar: https://www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-soforthilfe/

2. „LAND INTAKT – Soforthilfe­programm Kulturzentren“

Mit 1,5 Millionen Euro fördert die Bundesregierung Kulturzentren in Landgemeinden und Kleinstädten mit bis zu 20.000 Einwohnern. Über das Projekt „Land intakt – Soforthilfeprogramm Kulturzentren“ können die Mittel beantragt werden.

Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser, Kulturzentren und Bürgerzentren in Landgemeinden und Kleinstädten können bis zu 25.000 Euro für Maßnahmen zum Bauunterhalt und zur Instandsetzung, Anschaffungen für den Veranstaltungsbetrieb, Maßnahmen für die Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit beantragen.

Weitere Informationen: www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/soforthilfeprogramm-fuer-kulturzentren-auf-dem-land-gruetters-kulturelle-infrastruktur-in-laendlichen-raeumen-staerken–1747722

Ausschreibung der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.: www.landintakt.de/ausschreibung/